SÜD - das Land Gudar

Kanufahren zwischen Tørring und Klostermølle

Beachten Sie die besonderen Regeln, die für diese Route gelten

Von Tørring nach Klostermølle ca. 40 km

Die südliche Strecke ist ein typischer Flusslauf - schmal, kurvenreich und ohne große Seen - und es gibt weder Motorboote noch Gegenverkehr.

Hinter Bredstenbro wird der Fluss breiter und das Wasser tiefer. Auf die Bredvad-Brücke folgt ein Gebiet mit mehreren gestauten Seen, die im Zusammenhang mit dem Wasserkraftwerk Vestbirk entstanden sind. Beim Kraftwerk Vestbirk muss das Kanu über Land geschleppt werden. Ein Teil der Strecke in Richtung Klostermølle verläuft durch Wald und ist fast dschungelartig. Wo heute Klostermølle steht, befand sich früher das Voer Kloster. Vor 800 Jahren gruben die Mönche des Klosters den Kanal aus, durch den Sie heute fahren. Seien Sie sich bewusst, dass es an einigen Stellen Laichbänke gibt - umfahren Sie diese.

Die südliche Strecke

Finden Sie die Route auf der Gudenå-Karte. Hier finden Sie auch Unterkünfte, Campingplätze, Einkaufsmöglichkeiten, Erlebnisse und vieles mehr.

Eine typische Kanu-Tagestour ist 15-20 Kilometer lang:

  • Tørring-Aale Brücke 10 km
  • Aale Bro-Aastedbro 4 km
  • Aastedbro-Bredsten Brücke 7 km
  • Wasserkraftwerk Bredstenbrücke-Vestbirk 7 km
  • Wasserkraftwerk Vestbirk-Voervadsbro 6 km
  • Voervadsbro-Klostermølle 6 km

 

Link zur Karte von Gudenå

Besondere Regeln für diese Route

  • Das Segeln ist nur vom 16. Juni bis 31. Dezember und zwischen 8 und 18 Uhr erlaubt.
  • Kanus, Kajaks und SUPs sind erlaubt
  • Sie dürfen nicht mit einem Motor segeln
  • Segeln Sie nicht gegen den Strom

  • Alle Arten von Kanus, Kajaks und Ruderbooten ohne Motor sind auf dem Naldal Sø und dem Vestbirk Sø erlaubt. Hier können Sie auch gegen den Strom und außerhalb der Zeiten von 8-18 Uhr segeln.

    Alle Schiffe müssen registriert sein.

    Auf dem südlichen Teil der Gudenåen müssen Sie eine Gastvignette kaufen, wenn Sie Ihr eigenes Kanu, Kajak oder Sup mitbringen und keine Einwohnermeldung für das Boot haben. Sie können es hier kaufen.

    Machen Sie sich mit den Regeln vertraut, bevor Sie gehen

    Nehmen Sie in der Hochsaison den Gegenstrombus zurück

    Auf dem südlichen Teil der Gudenåen können Sie nur mit der Strömung segeln. Sie können mit dem Gegenstrombus zurückfahren.
    Lesen Sie mehr über den Gegenstrombus